Soweit wir bisher wissen, löst das neu aufgetretene Virus aus der Corona-Gruppe vor allem Infekte der Atemwege aus. Die aktuell berichtete Sterblichkeit beträgt etwa 2% der Infizierten (zum Vergleich: Ebola 25-90%), wobei diese Zahlen möglicherweise nicht zuverlässig sind, da die meisten Erkrankten bisher aus China berichtet werden, die Datengrundlage ist möglicherweise nicht sehr zuverlässig. Aktuelle Informationen finden Sie auf den Seiten der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.
Sollten Sie an einem Infekt der Atemwege und/oder Fieber leiden UND in den letzten 14 Tagen entweder Kontakt zu einer erkrankten Person gehabt aber oder sich in einer Risiko-Region aufgehalten haben, kommen Sie bitte nicht in die Praxis, sondern rufen entweder uns oder ihr zuständiges Gesundheitsamt an!
Weiterhin können Sie folgende Hotline im Hessischen Sozialministerium anrufen, um sich zu informieren: 0800 5554666 (montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr)

Bitte bedenken Sie auch: Ein Atemwegsinfekt in dieser Jahreszeit ist zunächst einmal etwas relativ normales und kann von verschiedensten Viren hervorgerufen werden.